Der Calzone-Gartentipp des Monats

Rasenpflege im Herbst


Damit der Rasen gut versorgt und gesund in den Winter kommt, gilt es einige Punkte besonders zu beachten.

*) Lang anhaltende Feuchtigkeit und abgefallenes Laub fördern den Pilzdruck.
Deshalb wäre es wichtig das Laub regelmäßig durch Mähen und mittels Rechen zu entfernen.
Dadurch erhöht sich der Lichteinfall und die Fäulnis der Blätter wird von der Rasenfläche entfernt.

*) Ist im Rasen sehr viel Filz, erhöht auch das den Infektionsdruck. Dabei wäre gut, wenn man den Filz durch Vertikutieren zum Teil reduzieren könnte. Dies sollte allerdings im Frühherbst (bis Mitte Okt) geschehen, damit sich der Rasen anschließend vom Vertikutieren bis zum Winter noch erholen kann.

*) Gerade im Herbst ist es wichtig, dass die Messer des Rasenmähers(bzw. Roboters) gut geschliffen sind. Durch einen sauberen Schnitt, wird das Blatt nicht zerfranst und die Sporen der Pilze haben weniger Eintrittsfläche.
Beim letzten Mähen sollte man die Schnitthöhe leicht absenken, damit der Rasen nicht zu lang in den Winter geht.

*) Und natürlich ist die Aufbringung eines kaliumbetonten Herbstdüngers eine einfache Maßnahme um die Rasenfläche optimal auf den Spätherbst/Winter vorzubereiten.